Erwachsenenfirmung

Erwachsenenfirmung
„über sich hinauswachsen“

Frau auf einem Fels sitzend, aufs Meer schauend

Glauben tut gut
Das ist eine Erfahrung, die auch Ihre Erfahrung werden kann. Wer sich an Gott hält, wird gehalten. Wer sich auf ihn einlässt und mit ihm rechnet, hat Boden unter den Füssen…und wächst über sich hinaus. ...mehr gefüllt

Kontakt

Wenn Sie interessiert sind und noch Fragen haben, dann sind wir gerne für Sie da. Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie einfach kurz an!

Bischöfliches Ordinariat Mainz
Projektteam Firmpastoral
Rainer Stephan
Postfach 1560
55005 Mainz

Fon: 06131-253241
Fax: 06131-253558

Mail: firmpastoral@bistum-mainz

Finden Sie Ihre Pfarrei! gefüllt

{H4}

{Wann}

{Ort}

{Anmeldung}

{Mehr}

FirmModell

- Damit der Funke überspringt, Bausteine zur Firmvorbereitung

 

Firmvorbereitung · Buch

Klaus Gerhards, Michael Kötzel, Peter Neysters (verantwortlich),
Damit der Funke überspringt
Deutscher Katecheten-Verein e.V., München, 2004
Handreichung für Kursleitung und Katecheten, 171 Seiten

Geeignet für Firmbewerber ab 15/16 Jahren aufwärts.

Der Kurs im Überblick:

Die Handreichung gliedert sich in zwei Teile:

Einführender Teil
Zur Theologie der Firmung

Die theologische Einführung beschreibt die Perspektiven des Glaubens im Leben des Menschen. Der zweite Abschnitt widmet sich der Firmung als Eingliederungssakrament, bevor in einem dritten Abschnitt die sakramentalen Worte und Zeichen erläutert werden.

Für eine praxisnahe Firmvorbereitung

In diesem Abschnitt werden Zugänge, Ansätze und Perspektiven der Firmvorbereitung vor dem Hintergrund des Drei-Schrittes „Leben-Deuten-Feiern“ benannt.

Leitfaden zur Auswahl der „Bausteine“. Darüber hinaus sind hier wichtige Aufgabenstellungen für die Verantwortlichen in der Firmvorbereitung aufgezählt.

Praktischer Teil

Bausteinen zu unterschiedlichen Lebens- und Glaubensthemen der Jugendlichen.
„Firmkatechese ist immer der Versuch, Jugendlichen wesentliche Inhalte christlichen Glaubens und christlicher Lebensart zu vermitteln. Dabei hat sie stets von deren Lebens- und Glaubenssituation auszugehen.
Die Handreichung „Damit der Funke überspringt“ greift deshalb verschiedene Lebens- und Glaubensthemen auf, und zwar in Form von Bausteinen, die „vor Ort“ zusammengesetzt werden können“ (Damit der Funke überspringt, Seite 19)

Die Handreichung bietet Möglichkeiten an, wie die Bausteine im Katechetenkreis sinnvoll kombiniert und zu einem Kurs zusammengefügt werden können.

Katechetische Bausteine im Detail

Die Handreichung bietet Materialien zu insgesamt 16 Themenkreisen an:

Lebensthemen

  • Identität – Beziehung – Clique
  • LebensSinn – LebenstTräume
  • Liebe – Freundschaft – Sexualität
  • LebensWerte – LeitBilder – LebensBewältigung
  • Sterben – Tod – Auferstehung
  • FreiZeit
  • Kommunikation – Medien
  • Abhängigkeit – Sucht

Glaubensthemen

  • Gott – Glaube
  • Jesus Christus
  • Heiliger Geist
  • Gemeinde – Kirche
  • Eucharistie – Liturgie
  • Lebens(An)Gebote – Fest der Versöhnung
  • Sakrament Firmung
  • Gebet – Meditation

Die einzelnen Bausteine sind gegliedert in

  • Inhaltliche Überlegungen
  • Methodische Überlegungen

Jeder Baustein enthält vielfältige und umfassende Informationen und Materialien und ist zunächst gedacht als Hintergrundinformation zu den einzelnen Lebens- und Glaubensthemen. Neben der Beschreibung konkreter Methoden zur Umsetzung der Thematik enthalten die Bausteine vielfältige Texte, Bilder und andere Medien.
Es werden keine Angaben zur Gruppengröße oder zum zeitlichen Rahmen gemacht.
Es empfiehlt sich, im Hinblick auf Alter und Zusammensetzung der einzelnen Firmgruppen im Katechetenkreis eine gezielte Auswahl zu treffen.

Besonderheiten zum Kurs

Die Handreichung ist ausschließlich zur Vorbereitung der Kursleitung und der Katechet/innen gedacht.
Inhaltlich liegt der Focus des Kurses sehr stark auf der individuellen, persönlichen Lebens- und Glaubenssituation des Jugendlichen.
Hierauf sind auch die einzelnen Themen ausgerichtet, was zur Folge hat, dass z.B. das Thema Gemeinde – Kirche nur sehr knapp gehalten ist.
Die Bildung von Seelsorgeeinheiten bzw. neue Formen der Kooperation sind nicht erwähnt. Ebenso wird die missionarische Dimension kirchlichen Handelns nur ansatzweise behandelt.

Der Kurs ist im Bistum Essen entstanden und nimmt an verschiedenen Stellen Bezug zur konkreten pastoralen Situation im Bistum Essen.

Worauf zu achten wäre:

  • Wie ist die notwendige Begleitung der Katechetinnen und Katecheten vor und während des Kurses gewährleistet?
  • Wie kann ein stärkerer Bezug zur Gemeinde hergestellt werden
    (z.B. Gemeindepraktikum)?
  • Wie werden die Jugendlichen zum Gemeindegottesdienst herangeführt?

 

Benutzer

Passwort

 

Termine & Gemeinde

Termine und Gemeinden mit Ansprechpartner und Info

 

Grundsätze
zur Firmpastoral

Unser Bischof Karl Kardinal Lehmann hat mit der Veröffentlichung der Pastoralen Richtlinie Nr. 15 Grundsätze zur Firmpastoral die Frage nach der Firmvorbereitung zu einem zentralen Thema im Bistum Mainz gemacht.

Erwachsenenfirmung

Pastorale Richtlinie Nr. 15
(pdf, 446 KB)

Wenn Sie die PDF Datei nicht anzeigen, sondern auf Ihrem Rechner speichern wollen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie „Ziel speichern unter…“.